DVD Josef Matthias Hauer


Hauer "Schriften Manifeste Dokumente"MUSIKZEIT media

Joachim Diederichs / Nikolaus Fheodoroff / Johannes Schwieger (Hg.)
„Josef Matthias Hauer: Schriften, Manifeste, Dokumente“
Gesamtausgabe mit neuem Werkverzeichnis

  • Ursprung, 3 Selbstbiographien. Biographie
    (dazu Ausbildung, Briefe mit Weggefährten, das Seminar).
  • Seine eigenen Schriften
    Erstpublikation der Atonalen Melodienlehre, Der Goldene Schnitt
    und der zwölf Musikerbriefe 1919 durch Freund Hüttl überliefert
    (dazu Autographe, Köchert-Briefe, Einfluss Bahr,
    Parallelen mit Itten, Kunst, Tanz, I-Ging)
  • Artikel (dazu Hauer-Bilder von
    Dobrowsky, Hartmann, Hubmann, Lang, Prantl, Schad, Szava, …)
  • Grundsätze – „Manifeste“ (Gesamtverzeichnis,
    Faksimiles spez. 1913 / 1920 / 1937 / 1940 / 1959)
  • Tropentafeln (Faksimiles zur
    Findung, zu Varianten, als neues Lehrbuch, in Systemen der Schüler)
  • Hauer hören
    (NOMOS 1913, NOMOS 1919,
    Der Menschen Weg, Hausmusik 1958,
    Werke für Klavier / Streichquartett / Violine;
    klangfarbig variiert per gr. bzw. kl. Harmonium, Celesta, Zither
    Bach Fuge; erw. Plan zum Wohltemperierten Klavier Bde. III, IV)
  • Verzeichnisse
    (Über 575 Werke, mit Detailangaben und Rezensionen;
    Bio- / Bibliographie / Sach-, Personen-, Orts-Register)

1200 Seiten, Media Version mit Faksimiles, Farbbildern, Film und Musik (120 Min.)
2007, DVDrom (für Computer mit DVD-Laufwerk), Booklet, Box 150 gr.
€ 48,00 plus MwSt
ISBN 978-3-85151-076-8

                        


down  inhalt


J. M. Hauer regte zu seinen Lebzeiten bis heute viele Personen an.
Erstveröffentlicht werden hier nicht nur Werkeinführungen,
Melos-Deutungen, Schriften, sondern echte Schätze: Die erste Tropentafel,
die (hier datierten) Manifeste, Hauers Kosmische Testamente. Universell ist
die Zwölfzahl als geistige Ordnung erfasst. Das Sonnenmelos – von Hauer
gedichtet und gedeutet – wird zur Wende im Werk. Anders als in der 12-Ton-Musik
der Wiener Schule ist es Hauer gelungen, geistiges Handeln Schritt für Schritt
im Bereich von Musik, Farbe, Wort, Gesellschaft auszubauen.
Zur Wertschätzung Hauers äußern sich A. Loos, H. Bahr, Alma Mahler,
F. Grossmann, Fam. Köchert.

O. Stoessls Fortsetzungsgeschicht(ch)en, die humorig Hauers Jugendjahre spiegeln oder Franz Werfels Hauer-Portrait im Buch Verdi als Kontrastfigur (Fischbach)
zeigen die Wirkung des Komponisten auf. Hermann Hesse, der von Hauers neuer „Baustein-Technik“ hört, benennt ihn als „Joculator“ zum Glasperlen-Spiel und
Thomas Mann weiß um Hauers Bedeutung als Universalisten (Dr. Faustus).


AUS HAUERS NACHLASS • MIT ZWÖLF WEGEN ZUM VERSTÄNDNIS

„Die DVD gehört zu dem erstaunlichsten, was dem Rezensenten
an Datenträgern dieses Formats im Bereich der
klassischen Musik bislang begegnet ist.“
(Andreas Jacob /Folkwang Universität der Künste)

„Die DVD ist ein digitales Hauer-Lexikon.
Wer sich mit dem Komponisten beschäftigen will, wird um
diese hochkarätige Quelle künftig nicht mehr herumkommen.“
(Max Nyffeler /neue musikzeitung)

„Das anspruchsvolle Projekt erfüllt alle multimedialen Wünsche und Ziele.
’Hauer-kompakt‘ sollte Schule machen – nicht nur in Österreich.“
(Stefan Fricke /dissonanzen)

„Weit stärker noch als etwa Schönberg oder auch die Seriellen
hielt Hauer an der elementaren Einheit von Theorie, Weltbild
und Einzel- wie Gesamtwerk fest, schwor auf dem von ihm allein
entdeckten und vertretenen kosmischen Sinnzusammenhang […]“
(Robert R. Koch /Frankfurter Allgemeine Zeitung)

presse_kritik  presse-kritik

aktuell:  www.hauer.musikzeit.at